Exerzitien IM ALLTAG

Im Vertrauen auf Gott

IN EXERZITIEN GEHT ES UM EIN HINEINWACHSEN IN MEHR FREIHEIT,
MEHR LEBEN, MEHR MENSCH WERDEN IM VERTRAUEN AUF GOTT.

 

EXERZITIEN SIND
  • ein Übungsweg: auf dem wir lernen, das Leben stärker wahrzunehmen und intensiver zu spüren.
  • ein Erfahrungsweg: der aufmerksam macht, wie sich Gott in meinen Lebensweg mit einwebt.
  • ein Alltagsweg: der nicht gedacht ist für besondere Orte und Zeiten, sondern für mein Leben hier und jetzt.
  • ein Wandlungsweg: der mit konkreten Lebensveränderungen rechnet und darauf vertraut, dass sich die eigene Sehnsucht in Gottes Willen entfaltet und erfüllt.

 

Zielgruppe

Exerzitien sind ein Angebot für alle, die auf der Suche nach erfülltem Leben sind und versuchen, ihren Glauben stärker mit ihrem alltäglichen Leben zu verbinden.

 

Exerzitien im Alltag

Exerzitien im Alltag werden individuell gestaltet und gehen zwischen drei und zehn Wochen; je nach Bedarf. In einem kurzen Vorgespräch werden die Rahmenbedingungen miteinander besprochen.

Wer sich auf diesen Weg macht, entscheidet sich, 2 mal am Tag vor Gott inne zu halten. Für diese Gebetszeiten – 15 Minuten am Morgen und 10 am Abend – bekommt jeder und jede eine Mappe mit täglichen Impulsen. Dazu besteht die Möglichkeit zum wöchentlichen Einzelgespräch.

 

Wanderexerzitien
mit dem Jesusgebet


EINFÜHRUNG IN EINE KONTEMPLATIVE LEBENSHALTUNG

Das Jesusgebet ist DAS Gebet der Urkirche. Es bedeutet die unmittelbare Zuwendung zu Jesus Christus als der Quelle meines Lebens.

Tägliche Wanderung im schönen Spessart. Schrittweise Einführung in das Jesusgebet, durchgängiges Schweigen, Einzelgespräch mit persönlicher Begleitung, Gottesdienstfeier mit Ansprache zum Exerzitienweg.

Termin folgt

Ort: Kloster der Kreuzschwestern in Gemünden am Main

Kosten: 450,00 Euro inkl. Vollpension

 

 

 

GEISTLICHE BEGLEITUNG
  • Die Exerzitien erfolgen im Rahmen einer geistlichen
    Begleitung. Die geistliche Begleitung geschieht durch das wöchentliche Einzelgespräch mit dem Kursleiter und dessen beständiges Gebet für den Übenden.
  • Geistliche Begleitung heißt: einen Raum anbieten, wo der Mensch sein kann wie er ist.
  • Der geistliche Begleiter hilft dem Begleiteten im gemeinsamen Hören auf Gott, sein Leben und konkrete Entscheidungen vor Gott zu bedenken.
  • Geistliche Begleitung will die Augen öffnen, um dem lebendigen Gott im Dornengestrüpp der eigenen Lebensgeschichte zu begegnen.
  • Es geht um unterscheidendes Wahrnehmen, d.h., um die Frage: Was führt mich mehr zu Gott hin, was führt mich eher von ihm weg?
  • Geistliche Begleitung unterstützt den je eigenen Weg und nimmt die Lebensumstände des Einzelnen ernst.
  • Selbstverständlich ist geistliche Begleitung auch außerhalb von Exerzitien möglich. In einem kurzen Gespräch werden die Rahmenbedingungen miteinander besprochen und dem individuellen Lebensrhythmus angepasst.
    Ausprobieren und hineinschnuppern ist immer möglich. Nur keine Angst. Das ist gar nicht so fromm, wie es klingt. Es geht darum, achtsamer dafür zu werden, was mich zu mehr Leben und nachhaltigem Frieden führt. Und das mit Entschlossenheit auch zu tun.

Kino-Exerzitien

kino-exerzitien

DAS TOR ZUM EIGENEN LEBEN.
  • Die Grunddynamiken menschlichen Lebens werden in
    Kinofilmen nicht nur zur Sprache gebracht, sondern
    auch ins Bild gerückt.
  • Vor der Leinwand können Szenen des eigenen Lebens
    wach gerufen und wieder entdeckt werden.
  • Das ganze Spannungsfeld menschlicher Existenz wird
    erfahrbar. Freiheit und Zwang; Liebe und Schuld;
    Freundschaft und Verrat; Tod und Auferstehung.
  • Bilder schaffen einen tieferen Zugang zur eigenen Person.

Die Kino-Exerzitien gehen über eine Woche.

1. Treffen:

Donnerstag, 14. März 2019 um 19.30 Uhr im Pfarrsaal von Oberschwappach mit dem ersten Film.

  • Tägliche Impulse für die folgende Woche.
  • Unterstützung im gegenseitigen Gebet.
  • Möglichkeit zum Einzelgespräch.

2. Treffen:

Donnerstag, 21. März 2019 um 19.30 Uhr im Pfarrsaal von Oberschwappach mit dem zweiten Film.

 

  • Wie heißt der Titel deines Lebens?
  • Wer hat das Drehbuch geschrieben?
  • Wer führt Regie?
  • Hast du die Hauptrolle?
  • Ist dein Leben eine Komödie oder ein Drama?
    Eine Romanze oder ein Thriller?
    Oder von allem etwas?